Das Meeresschutzgebiet „Unterwasserseepark von Gaiola“ wurde am 7.8.2002 mit Interministeriellen Erlass eingerichtet.

Unterwasserseepark von Gaiola

Die wunderschöne Küste von Posillipo in Neapel, mit der prächtigen Bucht von Trentaremi und den Inselchen von Gaiola, sind Zeugnisse von Geschichte, Mythen und Legenden und haben ein unglaubliches naturalistisches Wert. Die Ruinen der alten Villen am Meer, erstaunlichen Kalksteinbrüchen, Häfen, Nymphäen und Fischteichen sind  noch heute entlang der Küste und unten der Wasseroberfläche sichtbar, wegen des vulkan-tektonischen Phänomens des Bradisismus. Das Unterwasserleben hat dann den Rest erledigt. Die extreme geomorphologische Komplexität der Seeböden und die günstigen Meeresströmungen haben zur Entwicklung einer reichen Flora und Fauna beigetragen, die heute eine farbige Unterwasserwelt und eine atemberaubende Mischung von Geschichte und Natur vorstellt.

Das Meeresschutzgebiet „Unterwasserseepark von Gaiola“ wurde am 7.8.2002 mit Interministeriellen Erlass eingerichtet. Der Name ist von den zwei Inselchen abgeleitet, die wenige Meter entfernt von der Küste von Posillipo, im Norden des Golfs von Neapel, liegen. Mit einer Fläche von 41,6ha erstreckt sich das Gebiet dieses Naturschutzgebietes vom malerischen Dorf Marechiaro bis zur eindrucksvollen Bucht von Trentaremi und umschließt seewärts Teil der großen felsigen Untiefe der Cavallara. Die Besonderheit dieses Unterwasserseeparks ist die Fusion von vulkanischen, biologischen, archäologischen und geschichtlichen Aspekten im Rahmen einer der wunderbarsten Landschaften dieser Küste. Die felsigen Bergrücken und Klippen aus gelbem neapolitanischem Tuff, die ihre aktuellen Gestalten der Erosion von Wind und Meer verdanken, und die Farben der immergrünen Gebüschformation, bzw. „mediterranen Macchie“, bieten wunderbare Aussichten. Die Schönheit dieser Gegend zog ab dem ersten Jahrhundert vor Christus die römische Aristokratie an, die hier ihre prächtigen Villen aufbaute. Die wichtigste in diesem Gebiet ist die Villa von dem Pausilypon (d.h. „Platz, wo die Schmerzen aufhören“), die von Publio Vedio Pollione errichtet wurde und nach seinem Tod im Jahr 15 vor Christus zum Besitz des Kaisers wurde. Sie besetzte ein breites Teil der Küste, wo sich der aktuelle Park befindet.

Auch hier, wie im Unterwasserarchäologiepark von Baia, organisieren wir Tauch- und Schnorchelausflüge mit autorisierten Guides. 
SUBAIA CAMPANIA DIVERS by Sealand Adventure s.r.l.
Headquarters: Via Lucullo 51 | Baia | 80070 Bacoli [NA]
Phone: + 39 081 8545547 +39 338 31 58 841 Edoardo | +39 333 53 93 675
Powered by Mosajco CMS
Mosajco